Klaus Ignatzek und Florian Poser – Duo

Freitag, 17. Juni 2005, 20.30 Uhr

Die Kombination der Instrumente Piano und Vibraphon bzw. Marimba ist selten und interessant. Die beiden renommierten deutschen Jazzmusiker KLAUS IGNATZEK (Piano) und FLORIAN POSER (Vibraphon, Marimba) spielen seit 1985 in dieser Duo-Besetzung zusammen. Bis heute veröffentlichten sie gemeinsam vier CDs: »Music For Grandpiano And Vibes« (1985), »Reunion« (1995), »Springdale« (1999) und »Polar Lights« (2002). Diese CDs wurden von der Fachpresse durchgängig mit hervorragenden Kritiken belegt.

Auf ihren Konzerten entfachen KLAUS IGNATZEK und FLORIAN POSER ein Feuerwerk von Melodien, Harmonien und Rhythmen. Publikum und Kritiker sind stets gleichermassen begeistert. Musik von äusserster Dichte und Intensität ist charakteristisch für ihren Vortrag und doch bleiben ihre Klänge jederzeit bildhaft und klar. Herausragend ist ihre Meisterschaft im Umgang mit der Tradition, ohne sich dem Neuen verschlossen zu zeigen. Daher ist das Repertoire des KLAUS IGNATZEK-FLORIAN POSER-Duos von beeindruckender stilistischer Vielfältigkeit: Bekannte Jazz-Standards wechseln sich mit herrlich klangvollen Balladen ab doch auch lateinamerikanische Songs und experimentellere Sounds werden zu Gehör gebracht.

Das KLAUS IGNATZEK-FLORIAN POSER-Duo erhielt den Jazz-Förderpreis des Landes Niedersachsen (»Jazzpodium Niedersachsen«).

Dieser Beitrag wurde unter 2005, Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.