Ute Fink – Orgel

Karfreitag, 21. April 2000, 21:00 Uhr, St. Cosmas und Damian Kirche Bockhorn

Die Kirchenmusikerin Ute Fink spielte Orgelwerke des amerikanischen Komponisten Philip Glass. Philip Glass wurde 1937 in Baltimore geboren, studierte in Chikago und ging dann nach Europa, um in Paris bei Nadia Boulanger zu studieren. 1967 kehrte er nach Amerika zurück. Orientierte er sich zunächst an amerikanischen Komponisten, fand er nach seinem Aufenthalt in Paris, wo er auch Kontakt zu indischer Musik bekam, zu seiner eigenen Klangsprache. Er wurde einer der berühmtesten Komponisten der „minimal-music“. Kennzeichnend für diese Kompositionsweise ist es, dass die Harmonik schlicht und statisch orientiert ist, dass sich das melodische Material anhaltend wiederholt und durch Einspeisung kleinster Zellen der musikalische Verlauf verändert wird.

Dieser Beitrag wurde unter 2000, Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.